Die legendären Trophäen der Golden Globe Awards-Verleihung, die von der Hollywood Foreign Press Association (HFPA) im Rahmen der jährlichen, im Januar stattfindenden Zeremonie in Los Angeles an Film- und Fernsehstars verliehen werden, sind in diesem Jahr neu gestaltet worden. Am 6. Januar 2019 trafen sich namhafte Vertreter der Film- und Fernsehbranche zur ersten großen Award-Verleihung in diesem Jahr im Beverly Hilton Hotel in Beverly Hills zur Gala und zwar zum 76. Mal.

Neugestaltung der Golden Globe-Trophäen

Die neu gestalteten Golden Globes sind länger, schlanker und goldener – ein 24-karätiges vergoldetes Design, das das Erbe und die Geschichte des vorherigen Golden Globe-Award bewahrt, aber durch moderne Akzente bereichert ist. Der innovativste Aspekt der neuen Auszeichnung ist allerdings die Integration eines NFC-Transponders in jede Trophäe, die Informationen wie den Namen des Gewinners, die Kategorie und das Jahr, in dem sie verliehen wurde, enthält. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass jede Auszeichnung einzigartig und authentisch ist.

Golden Globe-Trophäe (Foto: Esslinger Zeitung)

Zu den Film- und Fernsehstars, die bei der diesjährigen Preisverleihung am 6. Januar einen NFC-fähigen Golden Globe erhielten, gehörten Glenn Close, Rami Malek, Christian Bale und Olivia Colman.

NFC ermöglicht eine sichere Produktauthentifizierung

Bei NFC steckt das „Near Field“ nicht nur im Namen, sondern ist Programm. Dadurch, dass zwei NFC-Geräte (NFC-Transponder oder -Tag und ein Lesegerät, wie zum Beispiel ein Mobiltelefon) nah aneinander gehalten werden, um Daten auszutauschen, wird eine Verbindung als gewollt unterstellt und ein Abhören für unwahrscheinlich gehalten. Die geringe Reichweite bringt also Sicherheit.

Und es gibt unzählige Anwendungen, die unser Leben vereinfachen, indem zwei NFC-Devices im Frequenzband 13,56 MHz ihre bis zu 424 kbit pro Sekunde an Informationen austauschen. Hier sind berührungslose Bezahlsysteme zu nennen, intelligente Türen, jegliche Art von Identifikation und Autorisierung, aber auch der simple Austausch von Schlüsselinformationen zwischen zwei Geräten. Über die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von NFC wurde bereits in folgenden Beiträgen berichtet:

Weitere und detaillierte Informationen, Hintergründe und Handlungsempfehlungen gibt es in dem Buch „Digital Connection. Die bessere Customer Journey mit smarte Technologien – Strategie und Praxisbeispiele„, erschienen Mitte 2018 im Springer Verlag.

Digital Connection – die bessere Customer Journey mit smarten Technologien von Tanja Kruse Brandão und Gerd Wolfram, Springer Verlag 2018