Die Digital Connection (digitale Verbindung) ist ein ganzheitliches Konzept, das Unternehmen über alle verfügbaren digitalen Touchpoints hinweg mit Konsumenten vernetzt. Zum Einsatz kommen dabei Daten, Kanäle, Plattformen, Technologien und Inhalte. Digital Connection unterstützt Marken, Agenturen und Unternehmen bei der Idee, Entwicklung und Umsetzung dieser Touchpoints und dazu passender Geschäftsmodelle.

Denn: Menschen wollen sich verbinden, und das immer öfter auf digitalem Wege. Wenn Unternehmen Proximity-Technologien wie NFC oder Beacons im stationären Handel nutzen, um Konsumenten Inhalte und Angebote zu unterbreiten, die diese punktgenau abholen, dann wird der Kauf zum positiven Erlebnis – und die Kunden kaufen gern und kommen wieder.

Was Sie in den Kapiteln erfahren

Kapitel 1

Einführung

Der Kunde wird zum „Connected Customer“. Physische Objekte werden mit digitalen Inhalten verzahnt, die eine „Digital Connection“ zum Kunden aufbauen. Marketinginhalte werden kundenspezifisch ausgespielt und so relevanter.

Kapitel 2

Digitalisierung

Die Digitalisierung und das Internet der Dinge ändern alle Bereiche unserer Gesellschaft, ob urbane Infrastruktur, Freizeitgestaltung, Arbeitswelt, Ausbildung, Medizin oder Handel. Das Marketing entwickelt sich zum Marketing 4.0.

Kapitel 3

Digital Connection

Im digitalen Zeitalter verändern sich die Konsumenten und ihre „Consumer Journey“. Die Vernetzung aller Touchpoints sorgt für nachhaltige Kundenbindung.

Kapitel 4

Digital Connection-Architektur

Marketingfachleute können in Zukunft nur zielgerichtet agieren, wenn sie die Möglichkeiten mobiler Kundenendgeräte, smarter Technologien, Touchpoints, digitaler Inhalte und Internet-of-Things-Plattformen kennen.

Kapitel 5

Personal Mobile Devices

Eine wesentliche Grundlage von Digital Connection sind mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablets und Wearables. Kunden nutzen diese mehr und mehr, um mit Marken und Händlern zu kommunizieren.

Kapitel 6

Smarte Technologien

Smarte Technologien vernetzen Produkte und Services intelligent. Das Kapitel vermittelt Funktionsweisen, Einsatzwege, Vor- und Nachteile von 17 relevanten Technologien. Von RFID/NFC und Beacons über Geofencing/GPS bis hin zu Augmented Reality und ultraschallbasierten Lokalisierungssystemen.

Kapitel 7

Customer Journey Touchpoints und Content-Arten

Entlang der Customer Journey entstehen neue Touchpoints und Content-Arten und damit ganz neue Gestaltungsräume für die Kundenansprache.

Kapitel 8

IoT-Plattformen

IoT-Plattformen steuern Kampagnen, Consumer Experiences, Touchpoints und kontextrelevante Services. Sie liefern den richtigen Content mittels smarter Technologien zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und schaffen eine positive Kundenerfahrung.

Kapitel 9

Praxisbeispiele entlang der Customer Journey

Digital-Connection-Praxisbeispiele zeigen schon jetzt das Marketing der Zukunft an den Bereichen Out-of-Home, stationäres Geschäft, Konsumgüter, Kleidung und Textilien, Haushaltsgeräte, Sport und Gesundheit, Freizeit und Kultur sowie Medien.

Kapitel 10

Handlungsempfehlungen und Ausblick

Wie Digital-Connection-Strategien erarbeitet und umgesetzt werden, zeigen konkrete Handlungsempfehlungen, Herausforderungen und rechtliche Rahmenbedingungen.

Ein Blick ins Buch