Digital Connection

Die bessere Customer Journey mit smarten Technologien – Strategie und Praxisbeispiele

Ganz deutlich verändern smarte Technologien und mobile Endgeräte heute das Kundenverhalten. Der alte Marketing-Traum zur richtigen Zeit, im richtigen Kontext an die richtige Person die passende Information zu senden, ist heute machbar. Physische Produkte und eine aktivierende Kommunikation werden durch neue Services rund um Marken ersetzt, die zunehmend auch die Weiterentwicklung der Produkte bestimmen oder sogar zum eigentlichen Hauptprodukt werden.

Und diese neuen Services spielen nicht mehr nur auf den bekannten Plattformen, sondern lassen ganz neue Formen und Schnittstellen entstehen. Im Fokus steht allein der Nutzer in seinem individuellen Kontext.

Diesen gezielt ermitteln und nutzen zu können, erfordert ein neues Verständnis von Sensoren, Content und Schnittstellen. Kreation und Technologie lassen sich nicht mehr trennen.

Wirkungsfelder der Digital Connection:
die 6C

Die Zukunft des Marketing liegt in personalisierten Interaktionen und positiven Erfahrungen für den Kunden beim Kauf und bei der Nutzung von Produkten. Mit unserem Buch Digital Connection begleiten wir Sie auf dem Weg zu einer innovativen, werthaltigen Kundenbeziehung.

Contact

h

Content

Context

y

Conversation

Consumption

Die 6C der Digital Connection

Die Zukunft des Marketing liegt in personalisierten Interaktionen und positiven Erfahrungen für den Kunden beim Kauf und bei der Nutzung von Produkten. Mit unserem Buch Digital Connection begleiten wir Sie auf dem Weg zu einer innovativen, werthaltigen Kundenbeziehung.

Slide Contact Conversation Channel Content Consumption Context

News

Lebensmittel-Lieferdienst in weniger als 10 Minuten

Lebensmittel-Lieferung in weniger als 10 Minuten

„Need for Speed“ – so nennen Online-Händler den Trend, Lebensmittel und Artikel des täglichen Bedarfs immer schneller auszuliefern. Ob 60, 15 der 10 Minuten Lieferzeit, der Kund freut sich auf kurze Lieferzeiten.

Die Liefergeschwindigkeit spielt im Online-Lebensmittelgeschäft eine immer größere Rolle. Sie wird klar zum Wettbewerbsfaktor.

Start-ups drängen auf den Markt. Dabei liefern sie nicht nur schneller, sondern auch günstiger als etablierte Online-Lebensmittelhändler. Lieferung in weniger als 10 Minuten. Worauf kommt es an? Wer sind die neuen Online-Lieferdienste?

«The Latest» - das ganz andere Retailerlebnis

«The Latest» – das ganz andere Retailerlebnis

«The Latest», das neue Retailformat, unterstützt junge Start-ups bei der stationären Erstpräsentation ihrer innovativen Produkte.

Im Sinne eines Retail-as-a-Service-Konzeptes wird Unternehmen und Marken für einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten eine exklusive stationäre Einzelhandelsbühne geboten.

Aber was bietet «The Latest» seinen Kund*innen? «The Latest» – das ganz andere Retailerlebnis.

24/7 - Einkaufen rund um die Uhr

24/7 – Einkaufen rund um die Uhr

Immer stationär Einkaufen, 24/7 – rund um die Uhr. Das bedeutet keine verschlossenen Ladentüren, kein Warten an der Kasse, kein Personal.

Unbemannte Geschäfte ohne Verkäufer*innen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Sie könnten in Zukunft die Lösung für die 24/7-Nahversorgung sein.

Sicherlich wird Einkaufen in zehn Jahren nicht einmal mehr ansatzweise damit vergleichbar sein, wie wir es heute kennen. Gerade in den Zeiten der Corona-Pandemie zeigen sich schon neue Ansätze. Aber auch schon vorher sind neue Verkaufsstätten intensiv getestet worden.

Digitalisierungsideen für die Krise

Digitalisierungsideen für die Krise

Gerade in der Corona-Krise und den Lockdowns sind für jeden stationären Einzelhändler innovative Digitalisierungsideen gefragt. Jeder Händler sollte sich in den Fahrersitz setzen und das Steuer selbst in die Hand nehmen.

Viele stationäre Händler sehen das Internet noch als reine Verkaufsplattform, dabei sind die Möglichkeiten vielfältiger. Über Blogbeiträge, mobile Werbung, Social Media, Livestream-Shopping etc. können sich Einzelhändler als Kompetenzträger in der Region etablieren und Kunden zurückgewinnen. Daher Digitalisierungsideen für die Krise.

2020 - Jahr des Livestream-E-Commerce

2020 – Jahr des Livestream-E-Commerce

Livestream-E-Commerce-Shopping erfuhr in 2020 ein exponentielles Wachstum. Dabei können Kund*innen von zu Hause per Livestream einkaufen und sich darüber hinaus noch unterhalten lassen. Und auch Marken können trotz des Lockdowns während der Corona-Krise mit Kund*innen in Kontakt treten. In der Summe eine Win-win-Situation.

In diesem Jahr verspricht diese Form des Einkaufens sich zu einer der größten Veränderungen im Handel zu entwickeln. 2020 – Jahr des Livestream-E-Commerce. Die neue Art, wie wir Einkaufen werden.

Zukunft des Einkaufens - Trends 2021

Zukunft des Einkaufens – Trends 2021

Online, nachhaltig, unabhängig, lokal und digitale Technologien – der „Future of Commerce Report 2021“ von Shopify zeigt die Zukunft des Einkaufens. Dieser befasst sich mit Prognosen für die Handelsbranche.

Dabei verbindet er globale Shopify-Daten, Verbrauchererkenntnisse miteinander mit mehr als einer Million Händlerdaten aus elf Märkten. Die Zukunft des Einkaufens – Trends 2021.

Eins ist klar: Das Einkaufen in 2021 wird nicht mehr so sein wie in diesem Jahr. Es wird sich ändern.

Zukunft des E-Commerce - Livestream-Shopping

Zukunft des E-Commerce – Livestream-Shopping

In China ist Livestream-Shopping/Livestream-E-Commerce ein schnell wachsendes Geschäft. Stationären Einzelhändlern und Marken werden eine Fülle von Plattformen angeboten. Google, YouTube, Amazon, Instagram und Facebook starteten alle Live-Shopping-Angebote.

Wie entwickelt sich Livestream-E-Commerce ausserhalb Chinas? Welches Ökosystem, welche Technologiepartner und welche Dienstleister stehen dahinter?

Digitaler Erlebnisstore _blaenk

Digitaler Erlebnisstore _blaenk – Point-of-Experience

Brickspaces, ein Retail Start-up aus Düsseldorf, eröffnete vor Kurzem seinen neuen digitalen Erlebnisstore – _blaenk. In der Top-Einkaufslage in Köln. Im Geschäft offeriert _blaenk rund vierzig etablierte und junge Brands mit ihren innovativen Lifestyle-Produkten.

_blaenk bietet einen kombinierten digitalen und stationären Erlebniseinkauf. Raffinierte digitale Features, das regelmäßig wechselnde, sorgfältig kuratierte Produkt- und Markenangebot, die zuvorkommende und kompetente Beratung und der Lounge-Charakter versprechen einen hohen Erlebniswert beim Einkaufen, Wer stationär und offline beim Einkaufen individuell inspiriert werden und sein Wohlbefinden steigern möchte, Erlebnisse, Inspiration und Erfahrungswerte sucht, ist hier richtig.

Innovative Handelskonzepte - Kiezkaufhaus Bad Honnef (Quelle: meinbadhonnef)

Innovative Handelskonzepte – Kiezkaufhaus & Typy-Supermarkt

Aktuell stellt Corona Gastronomie und Handel vor Herausforderungen. Innovative Handelskonzepte sind gefragt.

Das Kiezkaufhaus in Bad Honnef – lokal Einkaufen, nachhaltig Liefern und das in einem Shop gebündelt. Und noch der Typy-Supermarkt – Shopping – intelligent, frisch und sofort.

Customer Convenience wird großgeschrieben und umgesetzt. Die neue Bequemlichkeit beim Einkaufen.

Zukunft des Einkaufens - zwischen Offline & Online

Zukunft des Einkaufens – zwischen Offline & Online

Online shoppen oder im Laden stöbern? Die Antwort ist: Beides. Warum shoppen Kund*innen Online, warum gehen sie ins stationäre Geschäft?

Online überzeugen Auswahl und flexibles Einkaufen, im Geschäft Kundenservice und Einkaufserlebnis. Dies sind die Erkenntnisse aus der „Value of a Visit“-Studie der Location-Plattform GroundTruth hervor, für die über 1.000 Deutsche zu ihrem Kaufverhalten befragt wurden.

Vor diesem Hintergrund ist zu fragen, wie ist die Zukunft des Einkaufens – zwischen Offline & Online?

Stimmen zum Buch

„Das Buch ist eine Inspiration für jeden »Digitalisierer« und ein praxisnaher Begleiter auf dem Weg des Wandels. Mit vielen ansprechenden Beispielen entlang der Customer und Consumer Journey liefert »Digital Connection« nicht nur auf technischer sondern auch auf strategischer Ebene wertvolle Impulse für das Geschäft von morgen.“

Carsten Kehrein
Chefdesigner
RASTAL GmbH & Co. KG

„Digital Connection bietet in insgesamt zehn Kapiteln einen umfassenden Überblick über Grundlagen, Technik und Anwendungsmöglichkeiten smarter Technologien und wie diese im Rahmen der Customer und Consumer Journey eingesetzt werden können. Ein starker Fokus wird dabei auch auf die technische und physikalische Seite gelegt. Aber auch das digitale Marketing kommt nicht zu kurz. Ein extrem hilfreiches Handbuch und absolut auf dem neuesten Stand der Technik. Sehr gut als Nachschlagewerk und natürlich auch zur Inspiration für die Entwicklung und Umsetzung von Touchpoints in der Customer Journey geeignet. Die vielen und anschaulich beschriebenen Fallbeispiele geben darüber hinaus weitere Tipps und Hinweise.“

Peter Knoll
Leiter IT-Management
Stadtwerke Münster

„Die Vielfalt der verfügbaren Lösungen im Markt ist sehr groß. Das vorliegende Buch schafft Übersicht und Handlungsempfehlungen für den praktischen Einsatz. Die Shopper Experience ist der Schlüssel zum Erfolg am Point of Sale.“

Karin Wunderlich
POPAI – Global Association for Marketing at Retail D-A-CH

„Das Buch stellt den Lesern eine Momentaufnahme der aktuellen Proximity-Trends vor, kompakt und zentral, eingeteilt in Hintergrund, Stand der Dinge und Ausblick in die nähere Zukunft. Es legt eine Landkarte vor, die dem Leser hilft, Informationen zum Thema einzuordnen, seinen eigenen Standort als Unternehmen zu bestimmen und die Umsetzbarkeit und Einsatzmöglichkeiten anhand von Fallbeispielen besser einzuschätzen.“

Ruediger Hagedorn
The Consumer Goods Forum

„Ein prima Praxis-Ratgeber, der sehr bei der Umsetzung von Ideen auf digitalen Touchpoints hilft, weil er die notwendigen Technologien und Komponenten gut erklärt.“

Tatjana Henschel
Creative Ideation Director
TRACK

“Die fortschreitende Digitalisierung der Customer Journey bietet enorme Potenziale für Marken, Agenturen und Technologieanbieter. Die Autoren geben in Digital Connection eine komplette Übersicht über relevante Technologien und Anwendungsgebiete und zeigen das sinnvolles Zusammenspiel von Technologie und Marketing auf. Die vielen Praxisbeispiele sind ein idealer Startpunkt für eigene Projekte.“

Michael Baucke
Senior Manager Strategic Marketing Corporate Communications & Marketing
SMARTRAC TECHNOLOGY GROUP