Mit Interactive Paper Omnichannel live: Samsung, einer der größten Handy- und Smartphone-Hersteller, hat vor kurzem in Österreich eine innovative Werbekampagne gestartet. Dabei hilft ein Aufsteller in verschiedenen Filialen der Mediamarkt- und Saturn-Gruppe den Kund*innen über eine Kaufberatung zur Kaufentscheidung. Aber was ist das innovative und neuartige bei dem Aufsteller?

Samsung nutzt Interactive Paper für eine interaktive Kampagne

Der Aufsteller wurde von Interactive Paper gestaltet, einem Startup-Unternehmen aus Wien. Und der Aufsteller nutzt eine Technologie, die es über die Berührung von Papier ermöglicht, interaktive Inhalte auf dem Handy der Kunde*innen aufzurufen. Zugleich bekommen Kund*innen beim Kauf von Samsung-Produkten, welche Teil der Cashback-Aktion sind, ein persönliches Interactive Paper mit. Dann können sich die Kund*innen bis zu 200 € Cashback holen.

Interaktive Samsung-Werbung mit Interactive Paper

Interaktive Samsung-Werbung mit Interactive Paper (Quelle: Interactive Paper)

Das folgende Video zeigt eindrucksvoll die Funktionsweise des Interactive Paper-Aufstellers.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/SzLHsCK0Mi4

 

Über Interactive Paper haben wir bereits in dem Beitrag „Interactive Paper macht Print-Medien digital und interaktiv“ berichtet.

Interactive Paper für eine spannende Omnichannel-Kampagne

Das Wiener Startup Interactive Paper bringt mit Samsung eine innovative und digitale User Experience in den analogen und stationären Einzelhandel. Denn die Kund*innen werden vor, während und nach dem Kauf interaktiv begleitet.

Noch ist der größte Vorteil des stationären Einzelhandels, dass man Produkte tatsächlich anfassen, ansehen und ausprobieren kann. Daher wird dieses Erlebnis mit sinnvollen, digitalen Features wie Erklärvideos und Konfiguratoren („Welches Produkt passt am besten zu dir?“) interaktiv verknüpft. Dazu bietet Interactive Paper Markenunternehmen deren Kund*innen eine neue Stufe der Nutzerfreundlichkeit an. Sowohl traditionelle Shopper, als auch Online-Käufer, werden bestens bedient.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/eenyZt7iVUM

Für wen ist Interactive Paper interessant?

Nun können mit dem Interactive Paper Mailings, Corporate Publishing oder andere Printwerbungen interaktiv gestaltet werden. Durch Berührung des „Papiers“ werden Kund*innen über ihr Smartphone Links zur Internetseiten und Content aufrufen, Produkte kaufen, Videos ansehen oder mit dem Adressaten kommunizieren. Weiter wird immer wieder wechselnder Content eingespielt und angezeigt werden. Somit wird nicht nur das Papier interaktiv, sondern auch ein Mehr an Inhalten als auf dem Papier stehen, angeboten.

Einsatzfelder für Interactive Paper

Interactive Paper kann vielseitig und vielfältig eingesetzt werden. Deswegen kommen Zielgruppen und Kunden aus den Bereichen Werbung, Corporate Publishing, Direct Mailing, Weiterbildung, Messe-Marketing und vom Point of Sale. In erster Linie ist Interactive Paper für Marken und Unternehmen interessant, die Print für ihre Kommunikation nutzen und mit dem Interactive Paper einen deutlichen Mehrwert schaffen wollen. Zudem ist ein weiterer Mehrwert die Tatsache, dass das Aufrufen des Content und Berühren des Interactive Papers analytisch ausgewertet und für die Marktforschung eingesetzt werden kann.

Digital Connection – der alte Marketingtraum wird wahr

Nun schafft die smarte und intelligente Veredelung eines mobilen Aufstellers am POS durch Interactive Paper neuartige Möglichkeiten. Und zwar neue Möglichkeiten in der Kundenansprache und Kundeninteraktion, Wettbewerbsdifferenzierung und Konsumförderung. Über weitere und andere Anwendungsmöglichkeiten von derartigen innovativen Technologien informiert das Buch „Digital Connection. Die bessere Customer Journey mit smarten Technologien – Strategie und Praxisbeispiele„, von Tanja Kruse Brandão und Gerd Wolfram, erschienen 2018 im Springer Verlag.

Weitere Beispiele aus anderen Bereichen wurden bereits in folgenden Beiträgen beschrieben: