Jameson Irish Whiskey-Flaschen laden zur digitalen Interaktion ein

Die Flaschen, die Jameson Irish Whiskey zum jährlichen St. Patricks Day in limitierter Auflage herausgibt, enthalten eine Besonderheit. Denn sie verfügen über einen NFC-Chip und einen QR-Code. Beide ermöglichen es den Kund*innen an einem Wettbewerb für Etikettendesign teilzunehmen. Die Flaschen in limitierter Auflage von 2020 sind ab Anfang Februar in 22 Ländern auf der ganzen Welt erhältlich sein. Jameson Whiskey – smartes Marketing mit NFC.

NFC-/QR-Code-Etiketten auf den Whiskey-Flaschen

Die diesjährigen Jubiläumsflaschen entwarf der in Dublin lebenden Designer und Illustrator Hephee, Stephen Heffernan. Zusätzlich besitzen die Whiskey-Flaschen NFC- und QR-Codes. „Mithilfe eines NFC-Chips (Near Field Communication) oder eines QR-Codes (Quick Response) am Flaschenhals können Jameson-Fans eine Verbindung zu einem Design-Erlebnis herstellen, bei dem sie ihr eigenes Etikett durch versteckte Symbole, die ebenfalls von Heffernan entworfen wurden, individuell gestalten können“, erklärt die Whisky-Marke der Irish Distillers.

Jameson Irish Whiskey-Flaschen laden zur digitalen Interaktion ein

Jameson Irish Whiskey-Flaschen laden zur digitalen Interaktion ein (Quelle: Jameson)

Wie funktionieren die NFC-/QR-Code-Etiketten

Die NFC-Etiketten lassen sich über die NFC-Funktionalität der Mobiltelefone auslesen. Dazu halten die Kund*innen ihr Mobiltelefon an den NFC-Tag. Anders läuft es mit dem QR-Code. Dazu ist auf dem Mobiltelefon eine QR-Code-App aufzurufen und der QR-Code zu scannen.

Anschließend öffnet sich bei beiden Verfahren auf dem Mobiltelefon eine mobile Webseite des Herstellers. Diese lädt die Jameson-Whiskey-Fans dazu ein, kreativ zu werden und ihr eigenes virtuelles Etikett online mit Heffernans auffälliger Vorlage und Symbolen zu gestalten. Anschließend bietet sich die Möglichkeit, an einem Wettbewerb teilzunehmen. Dort lässt sich eine personalisierte Flasche in limitierter Auflage gewinnen.

Jameson Whiskey – smartes Marketing mit NFC

„Wir sind von dieser innovativen Jameson-Flasche sehr begeistert“, sagt Brendan Buckley, internationaler Marketingdirektor von Irish Distillers. „Dieses Jahr vertiefen wir die Verbindung zu unseren Whiskey-Fans mit einem Angebot, das die Wertschätzung der Marke für lokale Talente durch Stephens Kunstwerke widerspiegelt und das digitale Engagement fördert, das die wachsende Beliebtheit der Personalisierung … der Flasche nutzt“, fügt die Marke hinzu.

Jameson Irish Whiskey-Flaschen mit NFC

Jameson Irish Whiskey-Flaschen mit NFC (Quelle: Jameson)

NFC-Etiketten – Ausflug in die digitale Welt

Die limitierten, diesjährigen Flaschen sind nicht Jameson’s erster Ausflug in die digitale Welt:

  • Bereits im Jahr 2015 verteilte die Marke 25.000 mit NFC ausgestattete Flaschenhalter beim Melbourne International Comedy Festival in Australien
  • Außerdem wurden NFC-Etiketten in die 2017er St.-Patrick’s-Day-Sonderausgabe der Flaschen integriert. Die Flasche wurde in Zusammenarbeit mit dem in Dublin lebenden Künstler Steve McCarthy und Pearlfisher London entwickelt. Das NFC-Etikett bietet den Kund*innen die Möglichkeit, die Geschichte von Jameson zu erleben.

Durch den Einsatz der NFC-fähigen Flaschen greifen die Kund*innen auf eine Vielzahl von Erlebnissen zu:

  • Jameson-Geschichte: Führt die Verbraucher hinter die Kulissen der Jameson-Familie und der 2017er-Flasche in limitierter Auflage. Die Kund*innen sind eingeladen, mehr über die Jameson-Kultur und die Bedeutung hinter dem Familienmotto „Sine Metu“ zu erfahren
  • Erfahrungen und Rezepte zum St. Patrick’s-Day: Ein umfassender Leitfaden zu den Aktivitäten am St. Patrick’s-Day, ob man nun in Dublin ausgeht oder zu Hause bleibt, um den Anlass zu feiern. Jameson bietet auch eine Auswahl an Cocktail-Rezepten
  • Sofortiger Gewinn: Die Chance auf einen sofortigen Gewinn von zwei Karten für eine Führung durch die Jameson-Destillerie in der Bow Street in Dublin

Johnnie Walker Whisky – NFC-Technologie bestätigt die Altersechtheit

Auch Johnnie Walker Whisky hat für seine Kunden ein einzigartiges Erlebnis geschaffen, das nicht nur innovativ, sondern auch informativ ist. Durch die Partnerschaft mit dem norwegischen Unternehmen für gedruckte Elektronik Thinfilm ist es dem Getränkegiganten Diageo gelungen, intelligente Technologie in die Getränkeindustrie zu bringen, um sicherzustellen, dass Fälschungen aktiver bekämpft werden. Dies wird durch die Bestätigung der Altersechtheit von verbundenen Johnnie-Walker-Whisky-Flaschen erreicht.

Darüber hinaus bringen diese Johnnie-Walker-Whisky-Flaschen durch die Verbindung mit der Cloud-Technologie ein weiteres Marketinginstrument in das Unternehmen. Die Marke ist in der Lage sein, direkter mit ihren Kunden zu kommunizieren, um deren Erfahrung und Präsenz im Allgemeinen zu verbessern. Dies wird durch OpenSense NFC-Tags erreicht, die spezielle Sensoren enthalten, die mit Smartphones verbunden werden können.

Johnny Walker-Flasche mit NFC-Tag

Johnny Walker-Flasche mit NFC-Tag (Quelle: Johnny Walker)

Innovatives Marketing mit NFC-Tags

Seit einiger Zeit wird die NFC-Technologie vorwiegend als Zahlungsmittel für kontaktloses Bezahlen für Mobiltelefone verwendet. Nun beginnen Markenunternehmen und spezielle Getränkemarken, die neuen Möglichkeiten der NFC-Technologie auch zu verstehen. Und die Technologie im Marketing einzusetzen. Daher sollte sich jedes Markenunternehmen mit der NFC-Technologie und den sich bietenden Marketingmöglichkeiten auseinandersetzen.

Dazu werden die Möglichkeiten des Marketings mithilfe von NFC und auch anderen Technologien detailliert im Beitrag „Digital Connection – der alte Marketing-Traum wird wahr“ beschrieben. Weiterhin liefert das Buch „Digital Connection: Die bessere Customer Journey mit smarten Technologien – Strategie und Praxisbeispiele“ von Tanja Kruse Brandão und Gerd Wolfram vielfältige und zahlreiche Hinweise.